instrumente  
schlagzeug
 
 
 

 

 


 

Michael Pattmann absolvierte an der Essener Folkwanghochschule die Soloklasse für Schlagzeug bei Prof. Martin Schulz und studierte an der Musikhochschule Köln Kammermusik bei Prof. Peter Eötvös.

Den Schwerpunkt seiner Arbeit bildet die Interpretation zeitgenössischer Musik. Er konzertiert als Solist, sowie in Kammerensemble und Orchestern. Die Beschäftigung mit einem sich ständig erweiterndem Instrumentarium eines modernen Schlagzeugers, fordert seinen klanglichen Gestaltungswillen. Erweiternd konzipiert und bedient er elektronische Instrumente.

Für Konzerte und Meisterklassen erhält er Einladungen, u.a. nach Japan, China, Südkorea, USA, Mittel- und Südamerika und in europäische Länder. Begleitet wird seine Arbeit von zahlreichen Veröffentlichungen auf Tonträgern, durch Mitschnitte und Aufzeichnungen für Rundfunk- und Fernsehanstalten.

Zu Beginn seiner künstlerischen Laufbahn arbeitete er zunächst intensiv am Werk von Karlheinz Stockhausen, um in folgenden Jahren, in persönlicher Zusammenarbeit mit ihm, Uraufführungen und zahlreiche Konzerte zu realisieren. Parallel und fortlaufend engagiert er sich bis heute in ensembles für Neue Musik. Mit dem e-mex neue Musik ensemble im Ruhrgebiet verbindet Ihn, seit der Gründung 1999, eine ungebrochene Zusammenarbeit. Für das oh ton-ensemble Oldenburg übernimmt er, neben seinem Engagement als Schlagzeuger, seit 10 Jahren programmatische Mitverantwortung. Akzente auf improvisatorische Momente setzt er mit dem ensemble apostrophe für Elektronik, Posaune und Schlagzeug. Unter dem Label mp6-multipercussion-ensemble realisiert er als künstlerischer Leiter eigene Projekte für Schlagzeug ensemble.

Michael Pattmann lehrt an der Folkwang Universität der Künste in Essen und bei den Stockhausen Kursen in Kürten.

 

Vor kurzem erschienen:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

bild1

 

 

 

 

 


Foto: Astrid Ackermann

 

 

 

 

Foto: Oliver Schmidt

 
          .